Die Wiggies beim Jahresempfang der Bezirksvertretung 1

Mittlerweile gehört es ja schon zum „guten Ton“, dass Mitglieder der WIG selbst Aktivitäten organisieren oder Einladungen anderer Organisationen oder Gruppen folgen, um unseren Verein „Wohnen in Gemeinschaft – Leben auf der Ulmer Höh´ e. V.“ zu repräsentieren. So war es auch am 7. September, als Marlene, Karin, Wanda, Bärbel, Anita, Eva, Ekatarina und Uli, beschwingt von den erfreulichen Neuigkeiten der letzten Tage, sich zum Jahresempfang der BV1 aufmachten, der dieses Mal im Foyer der neuen Hochschule Düsseldorf stattfand.

Empfangen wurden die Gäste von den „Töchtern Düsseldorfs“, einer immer bekannter werdenden und ausschließlich weiblich besetzten Band unserer Stadt, die den Abend mit sehr stimmungsvoller Musik einläutete. Während sich das Foyer weiter mit Gästen füllte, gab anschließend ein kleiner Chor der katholischen Thomas-Grundschule von der Blumenthalstraße Kinderlieder zum Besten.

Dann ergriff die Bezirksbürgermeisterin des Stadtbezirks 1, Frau Marina Spillner, das Wort, um sehr engagiert über die Projekte und die Arbeit des letzten Jahres zu berichten. Dabei betonte sie immer wieder die Bedeutung des Engagements für die Kommunalpolitik und das Ehrenamt und ermutigte dazu, gerade junge Menschen für diese Tätigkeiten zu gewinnen.

Voller Stolz übernahm dann Prof. Dr. Brigitte Grass, die Präsidentin der Hochschule Düsseldorf das Mikrofon, um nicht minder begeistert und stolz den Werdegang, die Gebäudetrakte und die Zukunft der HSD zu skizzieren. Anschließend bat sie dann den HSD-Chor nach vorne, der dann mit sehr abwechslungsreichen A-Capella-Songs die Gäste zu unterhalten wusste.

Begleitet von einem sehr aufmerksamen Service-Team der JBH, das mit Getränken und Fingerfood fürs leibliche Wohl sorgte, musikalisch verwöhnt von weiteren Songs der „Töchter“, ging der Abend mit guter Laune bei allen Wiggies und den anderen Gästen weiter. Mehr davon!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.