Die Ulmer Höh´

Das Baugelände Ulmer Höh´ (Bildquelle: Landeshauptstadt Düsseldorf, Vermessungs- und Katasteramt) liegt zwischen der Ulmenstraße im Westen und der Metzer Straße im Osten und grenzt im Süden an den Spichernplatz. Nach mehr als 100 Jahren Präsenz in Derendorf räumte die Justizvollzugsanstalt Düsseldorf den Gebäudekomplex und zog im Februar 2012 in den Neubau nach Ratingen.

Auf dem freien Gelände sollten unter Einbeziehung zweier Nachbargrundstücke möglichst schnell Wohnungen entstehen. Dazu wurde 2012 unter Federführung des BLB NRW (Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen) ein städtebaulicher Wettbewerb mit sechs Planungsteams und unter Einbeziehung der Öffentlichkeit durchgeführt. Der Entwurf des Siegerteam BDP Khandekar nimmt die vorhandene Struktur des Geländes auf und bezieht die bereits vorhandenen Gebäude in die Bebauung ein. Ein Platz mit kreuzförmiger Struktur bildet den alten Grundriss des Gefängnisses ab und integriert die alte Kapelle als zentralen Punkt im inneren Bereich. Informationen zum Bebauungsplan gibt es beim Stadtplanungsamt.

Nach drei Jahren und langwierigen Verhandlungen haben sich die Stadt Düsseldorf und das Land NRW im Mai 2015 darauf geeinigt, dass auf dem Gelände abweichend vom Handlungskonzept Wohnen bis zu 50 % sozialer Wohnungsbau entstehen soll. Die Umsetzung hakt allerdings – das Gelände ist immer noch in den Händen des BLB. Mittlerweile ist die Ausschreibung zum Verkauf erfolgt und der BLB hat den Abriss beauftragt. Seit Anfang des Jahres 2017 gehen die Abrissarbeiten zügig voran.

Der südliche Teil des Planungsgebietes Ulmer Höh´ wurde von den beiden Eigentümern SKFM und AWISTA verkauft. Eigentümer ist die Projektgesellschaft „Wohnen in Düsseldorf Auf der Ulmer Höh GmbH & Co. KG“ der beiden Unternehmen Dornieden Generalbau aus Mönchengladbach und WvM Immobilien aus Köln. Das Gelände soll jetzt unabhängig vom BLB-Besitz erschlossen werden. Auf der 13.500 qm großen Teilfläche sind ca. 200 Wohneinheiten und eine vierzügige Kita geplant.

Die Inversoren haben mittlerweile mit der Stadt Düsseldorf einen Städtebaulichen Vertrag geschlossen. Der Entwurf des Bebauungsplanes lag in der Zeit vom 22. August bis 22. September 2017 beim Stadtplanungsamt zur öffentlichen Einsicht aus. Mittlerweile ist der Bebauungsplan rechtskräftig. Mit den Bauarbeiten soll im Frühjahr 2018 begonnen werden.

Wohnen in Gemeinschaft – Leben auf der Ulmer Höh´e. V.