Der Verein

Nach fast drei Jahren Engagement für gemeinschaftliches Wohnen und Quartiersentwicklung kamen am Samstag, den 28. März 2015 siebzehn Männer und Frauen zur Gründungsversammlung des Vereins „Leben in Gemeinschaft – Wohnen auf der Ulmer Höh´ e. V.“ zusammen.

„Mit der Vereinsgründung wird deutlich, dass wir zu einer gefestigten Projektgruppe zusammengewachsen sind, die mit Politik, Verwaltung und Investoren durch einen demokratisch gewählten Vorstand sprechen kann.“

Ziel des Vereins ist das Eintreten für öffentlich geförderten, bezahlbaren und barrierefreien Wohnraum, gegen die Verdrängung der alteingesessenen Bewohner sowie für die Realisierung von zukunftsfesten Wohnprojekten in Düsseldorf-Derendorf. Mittlerweile hat der Verein mehr als vierzig Mitglieder. Er ist Vereinsregister eingetragen und als gemeinnützig anerkannt.

„Wir wollen uns auch als alternde Menschen hier im Stadtteil behaupten und helfen, den demografischen Wandel zu bewältigen – auch im eigenen Interesse. Wir sind überzeugt von Solidarität als Kraft bis ins hohe Alter. Wir erachten unsere Ortsverbundenheit genauso wie unsere Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen als Werte, die Kontinuität auch gegenüber Jüngeren sichern und von hohem Nutzen sind bei der Gestaltung unseres Gemeinwesens. Wir bringen große Integrationskraft ein.“

WIG_Satzung_2015_03_28

Wohnen in Gemeinschaft – Leben auf der Ulmer Höh´e. V.