Mehr als 30 Interessierte beim Infoabend „Wohnen in Gemeinschaft“

Regelmäßig lädt „Wohnen in Gemeinschaft – Leben auf der Ulmer Höh´ e. V.“ Menschen aus Düsseldorf ein, die Arbeit des Vereins kennen zu lernen und sich über das geplante Wohnprojekt zu informieren. Auch diesmal wieder mit sehr guter Resonanz. Besonders aufgrund der vielen Kontakte und Gespräche beim Wohnprojektetag der Stadt Düsseldorf konnten wir am 25. November mehr als 30 Interessierte in der Cafeteria im Ernst-Gnoß-Haus in Derendorf begrüßen.

DSC01295_b_72Mitglieder des Vereins zeigten, wie aktiv und engagiert die Menschen in der WIG sind, sowohl bei Aktivitäten innerhalb der Gruppe als auch bei Aktionen nach außen. Besonders die über dreijährige „Geschichte“ der WIG und die zahlreichen Aktionen der Gruppe trafen auf großes Interesse bei den Anwesenden. Gleichzeitig war es ihnen wichtig zu erfahren, wie der aktuelle Stand der Planungen beim Baugelände auf der Ulmer Höh´ ist. Zumindest für den südlichen Teil des Baugeländes sind im Jahr 2016 planungstechnische Fortschritte zu erwarten, da dieser mittlerweile getrennt vom Areal der ehemaligen Justizvollzugsanstalt erschlossen werden soll. Dennoch konnte eine der wichtigsten Fragen, wann denn mit einem Einzug in die ersten Wohnungen auf dem Gelände zu rechnen sei, noch nicht seriös beantworten werden. Wie bereits beim Wohnprojektetag waren viele der Fragenden irritiert über den „Stillstand“ beim nördlichen Teil, dem Gelände der JVA Ulmer Höh´.

DSC01292_b72Wegen des großen Interesses ist der nächste Infoabend für Interessierte bereits im Mai 2016 geplant.

 

Kontakt: Heide Höfmann-Rosenberger, Telefon 0211 49 93 78 oder
Mail an hoefmann-rosenberger@t-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.