Großbrand auf der Ulmer Höh´

30. April 2016.  Am Freitagabend brannte die unter Denkmalschutz stehende Kapelle auf der Ulmer Höh´. Als die Feuerwehr mit einem Großaufgebot anrückte, schlugen aus dem Dachstuhl bereits die Flammen. Die stundenlangen Löscharbeiten wurden zunächst verzögert durch die schweren Eisentore im Eingang der ehemaligen Justizvollzugsanstalt Ulmer Höh´.

fr_365_b

Durch das Feuer und das Löschwasser wurde das Bauwerk stark beschädigt. Die denkmalgeschützte Kapelle sollte als einziges Gebäude auf dem als Baugebiet vorgesehenen Areal der Ulmer Höh´ erhalten bleiben. Sie ist jetzt angeblich einsturzgefährdet. Die Brandursache ist unklar, die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.